| Passwort vergessen?
FICO Grundlagen
Karriere
Artikel
Auswertungen
Strategie
Demos
Forum
Add-On
Zertifizierung
Buecher
FICO - Fun
tell a friend


Werbung
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden



Anmeldung
F110 - Skontoabzug nach Skontofrist
  •  
Bewertung abgeben
 1
25.03.21 12:40
tigguesm 

F110 - Skontoabzug nach Skontofrist

Hallo liebes Schwarmwissen,

wir haben etliche Kreditoren, die ein reines Skonto-Zahlungsziel haben. Im Zahllauf F110 werden die OP immer mit Skontoabzug vorgeschlagen und auch durchgebucht - wenn die zu späte Zahlung nicht manuell auffällt und der Skonto in der Nachbearbeitung gelöscht wird.
Im Customizing ist weder maximale Skontoausnutzung für den Zahlweg hinterlegt, noch gibt es eine Kulanzregelung auf Kopfebene.

Wo kann man es steuern, dass in solchen Konstellationen zukünftig kein unberechtiger Skontoabzug erfolgt? Ich hab leider keinen Ansatzpunkt. Die ZB abzuändern hilft mir nicht wirklich, weil aus eine Subsystem die Zahlungsbedingung ausgelesen wird und nur die Kondition hart in den FI-Beleg weggeschrieben wird.

Danke für alle Tipps und Hinweise
VG Stefan

26.03.21 09:52
MrBojangles 
Re: F110 - Skontoabzug nach Skontofrist

Hallo Stefan,

klingt zunächst etwas skurril, weil ihr es bei von euch angestoßenen Zahlläufen ja selber in der Hand habt, innerhalb der Skontofrist zu zahlen... Ich nehme an, das es daher an der zeitnahen Verbuchung der Rechnungen hakt, vielleicht gibt es hierbei ja Ansatzpunkte...

Die Möglichkeiten, die mir spontan einfallen:
- Anpassung der Schnittstelle aus dem Fremdsystem dahingehend, das zusätzlich eine Nettozahlungsfrist in den Posten gesetzt wird
- Implementierung eines Business Transaction Events (1820 o. 1840, Prozess-Schnittstelle), in der eine Prüfung auf unberechtigten Skonto verbaut wird und die fehlerhaften Posten in die Ausnahmeliste wandern

Weiterhin viel Freude mit SAP...
Cheers
MrB.
Blog

26.03.21 10:14
AnWo 
Re: F110 - Skontoabzug nach Skontofrist

Hallo Stefan,

ich hatte selber schon den Fall, dass kreditorische Rechnungen aus einem Vorsystem nach SAP übergeben wurden und Probleme verursacht haben. Die Belege wurden per Batch-Input gebucht.

Beim Batch-Input werden, wie bei der normalen Belegerfassung, die einzelnen Dynpros prozessiert.
Erst der Belegkopf, danach mindestens zwei Belegpositionen...

Auf dem Belegkopf wird der Buchungsschlüssel und die Kontonummer für die erste Belegposition eingegeben.
Ist dies ein Kreditor, so werden bei ENTER die Vorschlagswerte aus dem Lieferantenstammsatz gelesen und in die erste Buchungsposition geschrieben. Unter anderem der Zahlungsbedingungsschlüssel sowie Tage1 / Skonto1 / Tage2 / Skonto2 / Tage3.

Je nachdem welche Felder aus Batch-Input versorgt werden, kann es dann sehr unschöne Ergebnisse geben.

Wir haben es so gelöst:
Im SAP gab es eine Dummy-Zahlungsbedingung, wo nur das Schlüsselfeld "ZB00" und die Bezeichnung "Dummy für Batch-Input" gepflegt waren.
Der Batch-Input hat dann diesen Schlüssel und die notwendigen Inhalte für die 5 Felder übergeben.
Hier ist dann auch entsprechend darauf zu achten, dass es eine Netto-Kondition gibt. Ansonsten wird halt immer mit Skonto gezahlt.

Wenn Du weitere Informationen benötigst, können wir gerne telefonieren.
Schick mir einfach eine PN.

Viele Erfolg & viele Grüße
AnWo

29.04.21 08:52
tigguesm 

Re: F110 - Skontoabzug nach Skontofrist

Danke schon einmal für eure Rückmeldung, die BTEs muss ich mir mal anschauen und könnten ein schöner Ansatz sein.

PS: Aus praktischer Sicht finde ich es buchhalterisch total blöd, wenn eine Rechnung nur ein Zahlungsziel "innerhalb von 30 Tagen abzgl 2% Skonto" hat. Wenn nur das auf der Rechnung steht, möchte ich nicht behelfsweise mit einem künstlichen Nettozahlungsziel +1 Tag den Buchungsbeleg "verfälschen".

VG

 1
Prozess-Schnittstelle   Lieferantenstammsatz   Dummy-Zahlungsbedingung   Nettozahlungsfrist   Konstellationen   Vorschlagswerte   Nachbearbeitung   Buchungsposition   Skontoabzug   Batch-Input   Implementierung   Netto-Kondition   Buchungsschlüssel   Zahlungsbedingungsschlüssel   Skontofrist   Skontoausnutzung   Zahlungsbedingung   Nettozahlungsziel   Skonto-Zahlungsziel   Belegpositionen

SAP